Was ist Familienrecht ?

 

 

Das Familienrecht ist im 4. Buch des BGB, §§ 1297 - 1921,  geregelt.

 

Unter diesem Begriff können alle Regelungen verstanden werden, die die Rechtsverhältnisse von Familienmitgliedern untereinander sowie auch die Rechtsbeziehung der Familie und/oder ihrer Mitglieder als solcher nach außen gestalten.

Insbesondere gehören hierzu die Themenkreise

 

-Eheschließung/Ehe/Ehescheidung,

-das Recht der eingetragenen Lebenspartnerschaften,

-das Kindschaft und

-Unterhaltsrecht  getrennt lebender und geschiedener Ehegatten, nicht 

 verheirateter Partner ( § 1615 l BGB ),  von Kindern und Eltern sowie das

-Betreuungsrecht.

 

Auch das Recht der nichtehelichen Lebenspartnerschaften - gesetzlich im Familienrecht nicht explizit  geregelt - fällt hierunter.

 

Enge Bezüge zum Familienrecht weist das das Verfassungsrecht, insbesondere die Art. 6 und 3 GG, auf , wie auch das Sozialrecht , Erb- und Steuerrecht.

 

 

 

 

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt